Programm

Kevelaerer – Männer – Gesangverein

WOLFGANG AMADEUS Mozart:
„Dir Seele des Weltalls” KV 429
für Männerchor und Klavier

Franz SChubert
„Die Nacht”
für Männerchor und Klavier

Franz Schubert:
„Der Lindenbaum”
für Männerchor und Klavier

Kolpingchor 1890 Goch

Hans Heinrichs
„Heimatland”
für Männerchor a capella

Wilhelm Glanzhorn; SATZ: Wather Steinheuser
„Im schönsten Wiesengrunde ”
für Männerchor a capella

MAURICE Jarre
„Somewhere my love ”
für Männerchor und Klavier

Daniela Rothenburg

Leonhard Burstein:
„Somewhere” aus dem Musical „Westsidestory
für Solo-Gesang und Klavier


 

Kevelaerer – Männer – Gesangverein

Udo Jürgens Satz: Otto groll
„Ich war noch niemals in New York”
für Männerchor und Klavier

Ralf Siegel:
„La Provence”
für Männerchor und Klavier

Udo Jürgens Satz: Otto Groll:
„Griechischer Wein”
für Männerchor und Klavier

Kolpingchor 1890 Goch und
Kevelaerer – Männer – Gesangverein

Toni Ortelli:
„La montanara (im Orginal)”
für Männerchor und Klavier

Pause

Kolpingchor 1890 Goch

Terry Gilkyson; Arr.: LOrenz Maierhofer
„Heimweh” (Schön war die Zeit)
für Männerchor und Klavier

Hartmut Priess
„In unserem Veedel ”
für Männerchor und Klavier

Daniela Rothenburg

Traditional (Spiritual):
„Nobody Knows ”
für Solo-Gesang und Klavier

Daniela Rothenburg, Kolpingchor 1890 Goch und Kevelaerer – Männer – Gesangverein

Traditional; Satz Hermann Thömmes
„May the Lord send angles”
für Solo-Gesang, Männerchor und Klavier

DANIELA ROTHENBURG und Kevelaerer – Männer – Gesangverein

BOBBY Bare
„500 Miles away from home ”
für Solo-Gesang, Männerchor und Klavier

PAUL Robeson
„Sometimes I feel like a motherless child ”
für Solo-Gesang, Männerchor und Klavier

Kolpingchor 1890 Goch

Harry Belafonte/iRVING bURGIE
„Island in the sun (Wo meine Sonne scheint)”
für Männerchor und Klavier

John Denver
„Country Roads”
für Männerchor und Klavier

Kolpingchor 1890 Goch und
Kevelaerer – Männer – Gesangverein

Giuseppe Verdi
„Gefangenenchor“ (Teure Heimat)
aus der Oper Nabucco

Gerhard Korthaus (Bearbeitung: Elmar Lehnen)
„Wor hör ek t’hüß”
Text: Theodor Bergmann

Das Publikum möge bitte die 4. Strophe mitsingen (Siehe Rückseite)

Kevelaerer Heimatlied:

Wor hör ek t‘hüß?

 

1. Strophe
Wor hör ek t’hüß? - kent gej min Land?
Gän Baerge schnejbelaeje
Gän driewend Water träckt en Band
Voerbej an grote Staeje:
Dor wor de Nirs doer’t Flackland gätt
Wor in dem Baend et Maisüt stätt
On wor de Keckfoars quakt in’t Lüß,
Dor hör ek t’hüß.

2. Strophe
Wor op de Heij de Loewrek sengt,
Den Haas sprengt dör de Schmeele,
Wor ons de ricke Sägen brengt
De Aerbeijshand voll Schweele,
Wor in et Koarn de Klappros droemt,
Van Faeld on Weije rond ömsoemt
So frindlek roest et Burenhüß
Dor hör ek t’hüß.


 

3. Strophe
Wor gärn de Lüj en oapen Hand
In Not de Noaber reike,
Foer Gott on Kerk on Vaderland
noch faas ston, as de Eike.
Wor maenn’gen Drömer, maenn’ge Sock
So gut es, as den andern ok.
Wor saelde Strit on grot Gedrüß,
Dor hör ek t’hüß.


4. Strophe
Pries gej ow Land mar allemol
In Nord, Ost, Süd on Weste,
- Ok maenn’ge grote Noet es hoal -
Min Laendche es et beste!
Hier stond min Wieg, hier lüjt mej ok,
So Gott well, eins de Dojeklock.
Dann schrieft mej op et steene Krüß:
Hier hört hän t’hüß!

Text: Theodor Bergmann, Melodie: Gerhard Korthaus

 

Die Sänger des Kevelaerer-Männer-Gesangvereins wünschen

ein frohes Weihnachtsfest

und alles Gute für 2018

Ehrung für treue Sänger  im

 

Kevelaerer Männer-Gesang-Verein 1896 e.V.

 

 

 

Zur traditionellen Adventsfeier im Vereinslokal „Gelder Dyk“ konnte Präsident Heinz Lamers eine stattliche Sängerschar mit ihren Partnerinnen und Gästen begrüßen. Ein herzliches Willkommen galt dem Geschäftsführer vom „Sängerkreis Moers“, Alfred Gross.

 

Desweiteren wurden der Ehrenvorsitzender Jakob Claßen, sowie Ehrenmitglied Reiner Altenhoff und Chorleiter Tom Löwenthal mit seiner Gattin recht herzlich begrüßt.

 

 

 

Im Jahresrückblick konnte festgestellt werden, dass der KMGV wieder ein erfolgreiches Jahr gemeistert hat. Neben vielen gesanglichen Auftritten und Mitwirkungen zählten zu den besonderen Höhepunkten  u.a.:

 

 

 

18.03.17     Stimmbildungsseminar zwecks Qualitätsverbesserung der Stimmen des Chores.

 

13.05.17     Flashmob mit dem Theaterchor Niederrhein und dem KMGV als musikalisches                 Bekenntnis zu Europa.

 

05.06.17     Bus- und Schiffstour nach Arcen/Niederlande.

 

08.06.17     Mitgestaltung des Festhochamtes in der Basilika zu Kevelaer aus Anlass des

 

                   Jubiläums der Einsetzung des Gnadenbildes.

 

25.06.17     Musikalische Gestaltung des schon traditionellen Ostkirchentages als

 

                   „Theodosiuschor“. Das Hochamt wurde in der Basilika zu Kevelaer im                             griechisch-orthodoxen Ritus der Ukrainer gefeiert.

 

27.08.17     Mitwirkung bei der III. Interreligiösen Wallfahrt für den Frieden

 

23.09.17     Buschfest

 

17.12.17     Adventskonzert in der Clemenskirche unter Mitwirkung von:

 

                   Ensemble qbrass, Kevelaer-Twisteden,

 

                   Annja Rossmann, Sopran

 

                   Arian van Baest, Klavier

 

                   Kevelaerer Männer-Gesang-Verein unter Leitung von Tom Löwenthal

 

 

 

Sehr zur Freude aller Anwesenden wurde das traditionelle „Weckmann-Essen“ mit allem Drum und Dran gereicht und mit Genuss verzehrt. Die Weckmänner wurden - wie in jedem Jahr – dankenswerterweise von Paul Vloet gestiftet.

 

 

Höhepunkt der diesjährigen Adventsfeier war  die Jubilarehrung der Sänger, die schon viele Jahre dem KMGV die Treue gehalten haben; die Ehrung wurde durch den Geschäftsführer des  Sängerkreises Moers, Alfred Gross vorgenommen.

 

 

 

Für 50-jährige Vereinstreue erhielt Josef Jansen die goldene Ehrennadel, nebst Urkunde und Ehrenausweis.

 

Für 40-jährige Vereinstreue erhielten Josef Coenen und Rüdiger Lamers die Ehrennadel und Urkunde.

 

Jeder Jubilar erhielt eine würdevolle und in Reimform verfasste Laudatio des Präsidenten Heinz Lamers, worüber sich die Jubilare sehr gefreut haben, außerdem erhielten sie noch   eine Ehrengabe des KMGV.

 

Leider konnte  Sangesfreund Paul Vloet für 60-jährige Singetätigkeit aus gesundheitlichen

 

Gründen nicht geehrt werden. Die Würdigung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

 

 

Als nächster Programmpunkt wurde ein Überraschungsgast angekündigt. Es folgte ein wahrhaft magischer Auftritt des „Zauberers Thobias“, der es verstand, in seiner symphatischen Art sehr schnell alle Anwesenden in seinen Bann zu ziehen.

 

Verblüffend waren seine Zauberkünste, wobei er auch die Gäste mit einbezog, die aus dem Staunen nicht mehr heraus kamen.

 

 

 

Unter der Leitung von Tom Löwenthal erklangen von den Sängern adventliche und besinnliche Liedbeiträge, die zum Teil auch gemeinsam mit den Gästen gesungen wurden.

Mit diesen stimmungsvollen Liedbeiträgen fand die Adventsfeier einen feierlichen

(vl) Josef Coenen, Josef Jansen, Rüdiger Lamers, Alfred Gross,  Heinz Lamers.

Presseartikel der Rheinischen Post zum Adventkonzert

Download
Stimmgewaltig und abwechslungsreich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 936.9 KB

 

Adventskonzert

 

- Chor- und Instrumentalmusik -

 

Sonntag, 17. Dezember 2017, 17:00 Uhr

 

 

 

Mitwirkende:

 

Ensemble qbrass Kevelaer-Twisteden

 

Annja Rossmann, Sopran

 

Arjan van Baest, Klavier

 

Kevelaerer Männer – Gesang – Verein 1896 e.V.

 

Leitung: Tom Löwenthal

 

 

 

 

 

 

 

Annja Rossmann, Sopran, wuchs in einer musikalischen Familie in Kevelaer auf. Ab dem 10. Lebensjahr erhielt sie ihre musikalische Ausbildung an der Musikschule Geldern bei Marceline Fabian.

 

Nach dem Abitur studierte sie an der Musikhochschule Köln mit dem Hauptfach Klavier, an der sie neben 3 Studienabschlüssen ihr Fach Gesang mit Bestnote absolvierte.

 

Neben ihrer regen Unterrichtstätigkeit an unterschiedlichen Musikschulen nahm sie an verschiedenen Konzertprojekten mit dem Schwerpunkt des geistlichen Repertoires teil.

 

Zusätzlich absolvierte sie zahlreichen Fortbildungen (z.B.Zertifikat zur Lehrbefähigung nach Margrit -Küntzel Hansen, Bremen, Stimmbildung mit Kindern bei Prof. Schmidt- Gaden, Tölzer Knabenchor) und ließ sich noch zur kreativen Musiktherapeutin ausbilden.

 

Ab 2008 bis 2012 vervollständigte sie ihre Gesangsausbildung bei Stefanie Brijoux (Ars Choralis Coeln) und gewann in ihrer Kategorie 2014 den Euregio Vocalistenconcours Terbourg.

 

 

 

Das Bläserensemble qbrass wurde 2011 in Twisteden gegründet und spielt bis heute in seiner Startbesetzung mit Bernd Grüntjens (Trompete), Christian Hüpen (Trompete/Flügelhorn), Marcel Valks (Posaune/Bariton)

 

Bernd Winkles (Tuba) und Matthias Kaenders (Percussion/Schlagwerk).

 

Neben der musikalischen Mitgestaltung zahlreicher Festmessen vor allem in der Kevelaerer Clemenskirche spielt qbrass auch traditionelle Blasmusik und eigene Bearbeitungen aus moderner Unterhaltungsmusik.

 

 

 

Arjan van Baest, Klavier. Der niederländische Dirigent und Komponist studierte am Cobbenhagen College Kirchenmusik und Musiktheorie. Am Fontys Conservatorium Tilburg studierte er Komposition, Chorleitung und Orchesterleitung.

 

Er ist seit 2004 künstlerischer Leiter der Gemengd Koor Cantiqua, musikalischer Leiter von Muzemento, künstlerischer Leiter und Dirigent von Koor en orkest Stichting Bachcantates Tiburg und künstlerischer Leiter von FBach Koor en Orkest.


 

 

Der Kevelaerer Männer-Gesang-Verein 1896 e.V. kann mit gewissem Stolz auf 120 Jahre Verbundenheit zu seiner Heimatstadt Kevelaer zurückblicken und zählt damit zu den ältesten Traditionsvereinen in der Stadt.

 

Bei internationalen Konzertreisen konnte der KMGV großartige Erfolge verzeichnen. Sowohl in Moskau, als auch in St. Petersburg wurden einzigartige Konzerte in weltberühmten Klöstern und Kathedralen gegeben.  Auch während einer Konzertreise nach England sang der Chor in der Partnerstadt Bury St. Edmonds, sowie in Cambridge und Canterbury.

 

Ganz sicher zu den Höhepunkten der Auslandreisen zählte der Besuch in Rom. Dem KMGV wurde die Ehre zuteil, eine Messe im Petersdom musikalisch zu gestalten, ebenso auf dem Petersplatz während einer Audienz.

 

63 sangesfreudige Männer pflegen neben dem Chorgesang auch die Gesänge der Ostkirche. Bei diesen Auftritten in der Liturgie der Ostkirche bezeichnet der KMGV sich als „Theodosius-Chor“ Kevelaer. Mit der Byzantinischen Messe hat sich der Chor deutschlandweit einen hervorragenden Ruf erarbeitet.

 

Seit Oktober 2016 wurde der Dirigentenstab an Tom Löwenthal übergeben. Der KMGV will gemeinsam mit dem neuen Chorleiter neue Wege gehen und so neue Akzente in der Kevelaerer Gesangskultur setzen.

 

 

 

Tom Löwenthal (1954) machte seinen Fachhochschulabschluss am Ignatiuskolleg. Sein Musiklehrer war Bernard Huijbers. Nach der Schule studierte er Chorleitung am Niederländischen Institut für Katholische Kirchenmusik in Utrecht und Musiktheorie am Königlichen Konservatorium in Den Haag. Schon während seiner Ausbildung schrieb er Melodien zu Texten von Huub Oosterhuis und wurde Dirigent des Chores der Amsterdamer Studentenekklesia. In den achtziger Jahren war er der Dirigent von verschiedenen Chören, um dann von 1998 an wieder fest angestellter Dirigent in der Amsterdamer Studentenekklesia - seit 2015: Ekklesia Amsterdam - zu werden. Die Liedertage stehen unter seiner musikalischen Leitung.

 

Neben seiner kirchlichen Arbeit hat Löwenthal auch immer noch fürs Theater gearbeitet. Als Dirigent/Repetitor arbeitete er zum Beispiel mit an Produktionen des Niederländischen Nationalballetts, des Musiktheaters und der Niederländischen Oper.


 

 

Programm

 

 

 

Georg Friedrich Händel
„La Réjouissance” aus der „Feuerwerksmusik“
für Bläser

 

Konzertbesucher
Macht hoch die Tür, die Tor macht weit; es kommt der Herr der Herrlichkeit, ein König aller Königreich,
ein Heiland aller Welt zugleich, der Heil und Leben mit sich bringt; derhalben jauchzt, mit Freuden singt:
Gelobet sei mein Gott, mein Schöpfer reich von Rat.

Komm, o mein Heiland Jesu Christ, meins Herzens Tür dir offen ist. Ach zieh mit deiner Gnade ein; dein Freundlichkeit auch uns erschein. Dein Heilger Geist uns führ und leit den Weg zur ewgen Seligkeit.
Dem Namen dein, o Herr, sei ewig Preis und Ehr.

 

Aus der Ostkirchenliturgie
„Blahosloven“ „Verherrliche meine Seele“
für Männerchor

 

Aus der Ostkirchenliturgie
„Ije cheruvimy” „Engelgesang“
für Männerchor

 

Gus Anton (Bearbeitung)
„Leise rieselt der Schnee“
für Männerchor und Klavier

 

Peter Cornelius
„Weihnachtslieder opus 8”
„Die Hirten“ und „Die Könige“

für Sopran und Klavier

 

Torre W. Aas (Bearb.: Harry Konig)
„Santo”
für Männerchor und Klavier

 

Henry Purcell (Text und Bearbeitung Willi Trapp)
„Lobt den Herrn der Welt”
für Männerchor und Klavier

 

Georg Friedrich Händel
„Alla Hornpipe (HWV 349 - Suite Nr. 2 d-Dur
aus Wassermusik“

für Bläser

 

Simeone, Onorati, Davis (Bearb.: Hans Lee und Eckart Hehrer)
„Der kleine Trommlerjunge” (The little Drummer Boy)
für Trommel, Männerchor und Klavier

 

Konzertbesucher
O Heiland, reiß die Himmel auf, herab, herab vom Himmel lauf, reiß ab vom Himmel Tor und Tür, reiß ab, wo Schloss und Riegel für.

O Gott, ein’ Tau vom Himmel gieß, im Tau herab, o Heiland, fließ. Ihr Wolken, brecht und regnet aus
den König über Jakobs Haus.

O klare Sonn, du schöner Stern, dich wollten wir anschauen gern; o Sonn, geh auf, ohn deinen Schein
in Finsternis wir alle sein.

 

Georg Phillip Telemann
„Jesu komm in meine Seele”
aus der Kantate „Machet die Tore weit und die Türen in der Welt auf“

für Sopran und Klavier

 

Geistliches Lied aus Südafrike (Bearb.: Robert Kemper)
„Siyahamba”
für Männerchor und Klavier

 

Traditional (Bearbeitung: Otto Groll)
„Kum ba yah, my Lord”
für Männerchor und Klavier

 

Schw. Hildegard
Text zum Advent

 

H. MARTIN und R. BLANE
„Have yourself a merry little Cristmas”
für Sopran und Klavier

 

Text und Melodie aus dem Eichsfeld, Satz: Karl Haus
„Maria durch ein Dornwald ging”
für Sopran, Männerchor und Klavier

 

Max Reger
„Mariä Wiegenlied”
aus schlichte Weisen op. 76, Nr. 52

für Sopran und Klavier

 

Reiner Altenhoff(Melodie)
Tom Löwenthal (Bearbeitung)

„Weihnachten”
für Violine, Männerchor und Klavier

 

Konzertbesucher
„Oh du fröhliche” 1. bis 3. Strophe alle gemeinsam

Oh du fröhliche, o du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit!

1. Welt ging verloren, Christ ist geboren:
2. Christ ist erschienen, uns zu versühnen:
3. Himmlische Heere jauchzen Dir Ehre:

1-3 Freue, freue Dich o Christenheit.


 

 

Engelbert Humperdinck
„Weihnachten”
für Sopran und Klavier

 

Georg Friedrich Händel
„Tochter Zion“
für Bläser

 

CAMILLE SANT-sAENS (1835-1921) (Bearb.: Gotze Kaspersma)
„Tollite hostias”
Schlusschor aus der Oratorio de Noël
für Männerchor und Klavier

 

 

 

Alle Beteiligten wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr


 

 

 

 

Neue Probenzeit: Mittwoch 19:30 Uhr

Friedenswallfahrt: wir treffen uns am Sonntag, den 26. August um 17:30 Uhr in der Gaststätte Pesch zum Einsingen, der Auftritt ist gegen 18:30 Uhr. Wir bitten um große Beteiligung.

Download
Artikel der Rheinischen Post vom 17.6.2017
Kevelaer- Theodosius-Chor singt beim Ost
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Bilder vom Pfingstausflug nach Arcen

 

 

   

Programm des Pfingstausfluges

 

am Pfingstmontag, den 05.06.2017

 

 

 

9:15 Uhr           Treffpunkt am Bahnhof (Stadtseite)

 

9:30 Uhr           Fahrt mit dem Bus nach Steyl

 

10:15 Uhr         Ankunft in Steyl

 

11:00 Uhr         Schifffahrt auf der Maas vorbei an der Skyline von Venlo nach Arcen

 

Nach der Ankunft in Arcen singen auf dem Marktplatz

 

Anschließend Mittagessen im Hotel/Restaurant

 

16:00 Uhr         Rückfahrt nach Kevelaer

 

 

 

Die Kosten für Bus- und Schifffahrt übernimmt die Vereinskasse für die Sänger.

 

Das Essen (20 €) muss selber übernommen werden. Die Begleitpersonen zahlen Schifffahrt (7,50 €) und Essen selber.

Insgesamt haben sich 78 Personen angemeldet. Der Bus ist damit voll. Weitere Sänger können gerne mit Privat-PKW's mitfahren.

 

Bilder vom Flashmob 13. Mai 2017

Aktuelles vom KMGV

Jahreshauptversammlung des Kevelaer Männer-Gesang-Verein 1896 e.V.

 

 

 

Der KMGV lud zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Samstag, dem 4. März 2017 im Vereinslokal „Gelder Dyck“ ein. Pünktlich um 19.00 Uhr konnte Präsident Heinz Lamers 49 aktive Mitglieder und ein inaktives Mitglied begrüßen.

 

 

 

Ein besonderer Gruß galt dem Ehrenpräsident Jakob Claßen, sowie dem Ehrenmitglied Rainer Altenhoff, dem Alterspräsident Karl van de Braak, dem früheren Präsidenten Albert Gleumes und Christel Schiffer als langjährige Vereinswirtin. Präsident Heinz Lamers begrüßte auch die Neumitglieder aus dem Jahre 2016, nämlich: Jan Erretkamps, Peter Lemmen und Manfred van Wickeren.

 

 

 

Unter dem Dirigat des Vizedirigenten Gerhard Löffler erklang der musikalische Gruß „Frisch gesungen“ zu Ehren der ehemaligen Präsidenten und Neumitglieder.

 

 

 

Von dem Geschäftsführer Gerhard Löffler wurde der Jahresbericht 2016 vorgelesen.  Franz-Josef Swertz als Schatzmeister las den Kassenbericht des Jahres 2016 vor und erläuterte diesen sehr detailliert.

 

Kassenprüfer Ludwig Hein bescheinigte dem Schatzmeister eine saubere und ordnungsgemäße Kassenführung; der gesamte Vorstand und der Schatzmeister wurden einstimmig entlastet.

 

 

 

Vor der Wahl von zwei Vorstandsposten wurde ein schmackhafter Imbiss gereicht. So gestärkt, konnte die Versammlung mit weiteren Tagesordnungspunkten weitergeführt werden.

 

 

 

Bis auf einen weiteren Notenwart und einem weiteren Kassenprüfer standen keine weiteren Vorstandwahlen an.

 

Mit großem Dank und einem Präsent verabschiedete Präsident Heinz Lamers den langjährigen Notenwart Josef Coenen. Die Versammlung schlug Josef Pauls als weiteren Notenwart und Peter Lemmen als weiteren Kassenprüfer vor; beide Sangesfreunde nahmen dankenswerterweise die Wahl an.

 

 

 

Nach der Wahl wurde das  Jahresprogramm durch Gerhard Löffler mittels einer Power-Point-Präsentation vorgestellt und über bevorstehende Ereignisse diskutiert. Dies sind insbesondere:

 

 

 

18.03.17           Stimmbildungsseminar

 

                       

 

05.06.17           Ausflug am Pfingstmontag

 

                        Bus- u. Schiffstour nach Arcen/Niederlande

 

 

 

08.06.17           Mitgestaltung des Festhochamtes in der Basilika zu Kevelaer

 

                        Aus Anlass des Jubiläums der Einsetzung des Gnadenbildes

 

 

 

25.06.17           Ostkirchenmesse in der Basilika zu Kevelaer

 

                        Der KMGV gestaltet traditionell die Liturgie im byzantinischen Ritus.

 

                       

 

03.09.17           Offenes Singen im Forum Pax Christi        

 

 

 

22.09.17           Buschfest auf dem Gelände der „Gaststätte Ehren“

 

 

 

19.11.17           Volkstrauertag

 

 

 

17.12.17           Adventkonzert in der Clemenskirche

 

                       

 

 

 

 

 

Anschließend wurde noch die im nächsten Jahr anstehende interessante Sängertour nach Breisach, Freiburg, Kaiserstuhl, Elsass usw. vorgestellt.

 

 

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung endete gegen 22.00 Uhr.